THEMEN

Microsoft schliesst vier schwere Windows Sicherheitslecks
Veröffentlicht am Mittwoch, 14.Juni 2006 von Redaktion


Der amerikanische Softwarekonzern Microsoft schließt am kommenden Patchday vier schwere Sicherheitslecks im Betriebssystem Windows. Ein Teil der Sicherheitslecks ermöglicht es Cyberkriminellen die vollständige Kontrolle über einen Computer zu erlangen.


Im RAS-, und Routing-Dienst sind zwei Sicherheitslecks vorhanden die es einem Angreifer erlauben einen jeden beliebigen Code auf einen Rechner auszuführen. Durch den Patch werden die zwei Sicherheitslücken geschlossen und somit der Rechner geschützt.

Eine weitere gefährliche Sicherheitslücke befindet sich im Treiber des TCP/IP-Protokolls und ermöglicht es Cyberkriminellen einen Angriff durchzuführen. Die SMB-Protokolle sind ebenfalls von zwei Sicherheitslecks betroffen und können einen DoS-Angriff verursachen.

Die Sicherheitslücken sind in den Betriebssystemen Microsoft Windows 2000, Windows Server 2003 und XP vorhanden und werden mit dem Sicherheitspatch geschlossen. Der Patch kann auf der Webseite des US-Konzerns Microsoft kostenlos heruntergeladen werden.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Trend Anti Virus
Etrust Anti Virus