THEMEN

Mydoom Wurm Gurong A im Netz unterwegs
Veröffentlicht am Freitag, 24.März 2006 von Redaktion


Seit einer kurzen Zeit ist der neu entdeckte Mydoom-Wurm Gurong.a im World Wide Web unterwegs, der mit einer Rootkit-Technik arbeitet und laut F-Secure von Russland kommt, berichtete die Onlineausgabe der PC Welt heute.


Der gefährliche Wurm Gurong.a verbreitet sich per eMail und über P2P-Netzwerk Kazaa. Der Wurm ist an den Betreffzeilen Hello Friend, Greetings!, Hey dear! und ähnlichen verlockenden Worten zu erkennen. Sobald der Wurm gestartet wurde kopiert sich Gurong.a mit den Dateinamen wmedia16.exe ins Systemverzeichnis eines Computers.

Nach Informationen des finnischen Virenschutzunternehmens F-Secure erfolgt die Verbreitung des Wurms eher langsam und kann wenn er den Rechner infiziert hat mit dem Tool Blacklight der Firma sicher aus dem System entfernt werden.

Sollte eine Mail mit den obengenannten Betreffzeilen im eigenen virtuellen Postfach eintreffen ist zu empfehlen sofort eine Löschung des Wurms vorzunehmen. Die installierte Virenschutz-Software und die Firewall sollte immer aktiv sein und aktualisiert werden.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Etrust Anti Virus
Anti Virus Scan