THEMEN

Myspace klagt gegen den Spam King
Veröffentlicht am Donnerstag, 29.März 2007 von Redaktion


Die Onlinecommunity Myspace hat eine Klage gegen den als Spam King bekannten Sanford Wallace eingereicht und verklagt ihn auf 100 Millionen US-Dollar. Laut Myspace soll er sich mit zahlreichen Accounts eingerichtet, diese im Netz und Foren angemeldet haben. Darüber sollten dann User über Links auf externe Webseiten geleitet werden wo er Produkte beworben hatte. Zudem versendete er Spam-Mails an etliche Mitglieder der Onlinecommunity.


Der Spam King wurde von der amerikanischen Handelskommission FTC schon zu vier Millionen US-Dollar Geldstrafe verurteilt und es laufen Prozesse gegen ihn die von den Unternehmen AOL, Compuserve und weiteren Firmen angestrengt wurden.

Im Internet verursachen die Spam-Mails sowohl bei Privatpersonen als auch Unternehmen jährlich milliardenschwere Schäden. Wer sich vor Spam-.Mails schützen möchte der sollte einen Spamfilter nutzen damit Werbemails automatisch zumindest teilweise erkannt und ausgefiltert werden können.




letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Anti Virus Scan
AVG Anti Virus free Edition