THEMEN

Mytob-Wurm verbreitet sich weiterhin massiv
Veröffentlicht am Donnerstag, 09.Juni 2005 von Redaktion


Das norwegische Virenschutz-Unternehmen Norman erkannte in der Vorwoche mehrere Varianten des Mytob-Wurms. Laut den Experten waren 30 % der erkannten Malware im Vormonat Varianten des Mytob-Wurms und damit gehört er zur Gruppe der sich am schnellsten verbreitenden digitalen Störenfriede im Internet.


"Das ist die höchste Anzahl an Verbreitung neuer E-Mail Würmer innerhalb einer derart kurzen Zeitspanne, die wir global jemals beobachtet haben. Der Wurm verbreitet sich außerordentlich schnell und wir analysieren täglich neue Varianten", erklärte der Senior Virus-Analyst Snorre Fagerland von Norman.

Der gefährliche Mytob-Wurm ist nach einer Infizierung des Rechners in der Lage Hintertüren zu öffnen und ermöglicht den Angreifer anschließend die Kontrolle über das Computersystem des Nutzers.

Als weitere negative Eigenschaft deaktiviert der Wurm Firewalls und Virenschutz-Software auf den Rechner.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Microsoft free Anti Virus download
AVG Anti Virus Software