THEMEN

NRW plant Medienpass fur Kinder und Jugendliche
Veröffentlicht am Freitag, 01.Juli 2011 von Redaktion


Für einen Großteil der heranwachsenden Generation gehören der Computer und das Internet bereits zum Alltagsleben dazu. Doch der richtige Umgang mit dem noch recht jungen Medium sollte erlernt werden. Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen, die Landesanstalt für Medien NRW / LfM und die Medienberatung NRW planen einen Medienpass für Schülerinnen und Schüler. Mit dem Medienpass NRW soll unter anderen das Interesse von Kindern und Jugendlichen für das Thema Medienkompetenz geweckt werden.



Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen, die Landesanstalt für Medien NRW / LfM und die Medienberatung NRW wollen mit dem Medienpass unter anderen das Interesse von Kindern und Jugendlichen für das Thema Medienkompetenz wecken. Ferner soll der Medienpass, welcher in einem mehrstufigen Verfahren erarbeitet werden soll, Lehrkräfte im Unterricht unterstützen.

An der Erarbeitung des Medienpasses sollen Expertinnen und Experten, die Öffentlichkeit sowie auch Pilotschulen beteiligt werden. Zum Start des Projektes können interessierte Bürgerinnen und Bürger ab sofort bis zum 25. Juli online darüber diskutieren über welche Fähigkeiten und Kenntnisse die heranwachsende Generation in den unterschiedlichen Altersstufen verfügen sollte. Die Schulministerin Sylvia Löhrmann erklärt: "Unser Ziel ist es, einen Kompetenzrahmen zu entwickeln, der Lehrerinnen und Lehrern sowie pädagogischen Fachkräften der Jugendarbeit als Orientierung dienen soll.

Darüber hinaus ermuntert die Schulministerin Grundschulen, sich an dem Projekt zu beteiligen und sich für die Erprobungsphase als Pilotschule zu bewerben. Es ist geplant, dass die mit den zur Verfügung gestellten Unterstützungsangeboten gesammelten Erfahrungen später in den Medienpass einfließen sollen. Ab Februar 2012 sollen 3. und 4. Klassen der Pilotschulen mit den Materialien und Angeboten arbeiten können.

Der Direktor der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen, Dr. Jürgen Brautmeier erklärt: "Medienkompetenz ist eine Schlüsselkompetenz, die in hohem Maße zu einem chancengerechten Bildungszugang sowie zu einer größtmöglichen Teilhabe des Einzelnen am gesellschaftlichen und politischen Leben beiträgt. Ein selbstbestimmter, kritischer Umgang mit Medien trägt zudem dazu bei, potenzielle Risiken, die von Medien ausgehen können, zu minimieren."

Das noch junge Medium Internet ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Daher sollten auch Eltern nicht versäumen ihrem Nachwuchs rechtzeitig und altersgemäß den Umgang mit dem Internet zu erklären und ihre Kinder über ein zweifelsfrei vorhandenes Kriminalitätsrisiko im Internet rechtzeitig aufzuklären.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Norton Anti Virus live update
Norton Anti Virus Scanner