THEMEN

Nach PSN Hack gibt Kaspersky Lab Playstation Nutzern wichtige Tipps
Veröffentlicht am Freitag, 29.April 2011 von Redaktion


Solange es Spielkonsolen gibt, wird immer wieder über Hackangriffe auf die Onlinenetzwerke berichtet. Nachdem sich unbekannte Hacker unerlaubten Zugriff auf mehrere Millionen Sony-Kundendaten verschafft haben, hat der japanische Konzern den Dienst vom Netz genommen und den Datenklau bekannt gegeben. Weltweit sind nun Nutzer des Online-Netzwerkes verunsichert welche Daten den Kriminellen wirklich in die Hände gefallen sind.



Der Einbruch in das Online Netzwerk PlayStation Network / PSN und Qriocity von Sony verunsichert weltweit unzählig Kunden des japanischen Konzerns. Bisher ist der komplette Umfang des Datendiebstahls noch nicht bekannt. Es kann jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass sich die Angreifer hierbei Zugriff auf Namen, komplette Adressensätze, e-Mail-Adressen, Geburtsdatum, PlayStation Network/ Qriocity Passwort und Login, PSN Online ID sowie die Kreditkarteninformationen von mehreren Millionen Sony Kunden verschafft haben.

Sind den Eindringlingen auch die Kreditkarteninformationen in die Hände gefallen, können die Hacker diese Nutzen um sich auf Kosten der Opfer illegal zu bereichern. Spielkonsolen erfreuen sich seit einigen Jahren großer Beliebtheit. Ob die Xbox von Microsoft, die Wii des japanischen Unternehmen Nintendo oder auch die PS3 / PlayStation 3 von Sony, keine dieser Konsolen sind mehr vor unerlaubten Hacks sicher und immer wieder im Visier von Hackern.

Der Malware-Analyst bei Kaspersky Lab, Tim Armstrong erklärt: "Der Fall Sony zeigt, dass Hacker es auch auf alternative Quellen abgesehen haben, um an persönliche Daten zu kommen. Online-Netzwerke von Konsolenspielen galten bisher als sicher, weil es in der Vergangenheit keine Sicherheitsbedenken wie bei Webseiten oder herkömmlichen Computern gab."

Aus aktuellen Anlass gibt der russische Sicherheitsspezialist Kaspersky Lab den Mitgliedern des PlayStation Networks diese 3 wichtigen Tipps zum Schutz vor Datenklau:

1. Behalten Sie immer das eigene Bankkonto im Blick. Falls Sie auffällige Transaktionen beobachten, nehmen Sie sofort Kontakt mit der Bank auf.

2. Ändern Sie bei Verdacht auf Fremdzugriff Ihre Zugangsdaten zum PlayStation Network. Falls Sie mehrere Online-Plattformen nutzen, sollten Sie grundsätzlich für jedes einzelne ein gesondertes Passwort anlegen.

3. Ignorieren Sie e-Mails, in denen Sie zu einer Herausgabe Ihrer persönlichen Daten aufgefordert werden – auch, wenn Ihnen der Absender auf den ersten Blick vertrauenserweckend erscheint. Seriöse Anbieter wie Sony fragen niemals nach vertraulichen Informationen

Einmal mehr zeigt sich, wie wichtig es ist auch im Internet ein gewisses Maß an Vorsicht nicht außer Acht zu lassen.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
RegistryBooster
Norton Anti Virus live update