THEMEN

Nasa Hacker erwartet Prozess in USA
Veröffentlicht am Donnerstag, 31.Juli 2008 von Redaktion


Gary McKinnon ist bekannt geworden durch den erfolgreichen Hack der NASA in den USA. Der Hacker sind bereits seit geraumer Zeit in Großbritannien in Haft. Nach langem Tauziehen, wird er nun anscheinend doch in die USA ausgeliefert. Ein Gnadengesuch oder vom britischen Oberhaus abgelehnt welches nun seine aus Lieferung in die USA zur Folge hat. Seit nunmehr sechs Jahren versucht McKinnon seine Überstellung in die USA zu verhindern.



Ihm wird zur Last gelegt, zwischen 2001 und 2002 in Computersystemen der NASA als auch in die US Armee eingenommen zu sein. McKinnon hat bereits zugegeben, dass er in diese betreffenden Systeme eingedrungen war, jedoch nicht wie von der USA behauptet, mit terroristischen Hintergrund, lediglich aus Begeisterung für so genannte UFOs.

Die Ankläger auf US Seite haben McKinnon anscheinend schon mit drakonischen Strafen gedroht, wie lebenslänglich, was in den USA auch so gemeint ist. Allerdings haben sie ihm wohl auch in Aussicht gestellt, im Falle seiner Kooperation, dass er mit 3-5 Jahren Gefängnis diese Angelegenheit als abgeschlossen ansehen könne.

Quelle: ZDnet.de






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
RegistryBooster
Agnitum