THEMEN

Neue Variante des Bagle Virus aufgetaucht
Veröffentlicht am Freitag, 29.Oktober 2004 von Redaktion


Das österreichische IT-Sicherheitsunternehmen Ikarus hat bekanntgegeben, dass eine neue Variante des Bagle-Virus (I-Wurm.Bagle.at) am heutigen Freitag aufgetaucht ist. Nach Angaben des Unternehmens seien innerhalb einer Stunde über 2800 verseuchte eMails aufgetaucht.



Die neue Variante des Bagle-Virus verbreitet sich wie seine Vorgänger per Mail, den man sich bei einem Klick auf den Dateianhang auf den Rechner holen kann.
Nach Angaben von Ikarus dient die neue Variante dazu, ein Netzwerk fremdgesteuerter verseuchter Rechner aufzubauen womit dann massenhaft Werbemails (Spam) versendet werden sollen.
Ist der Bagle-Virus erstmal auf dem Rechner installiert, so versendet dieser sich an alle Mailadressen die sich auf dem PC finden lassen und schafft es zugleich eine Voraussetzung zu generieren, um Angriffe zu ermöglichen.
Am sichersten ist man, wenn keine unbekannten Mails und deren Dateianhänge geöffnet sondern einfach gelöscht werden.
Eine zusätzliche Sicherheit kann eine stets aktuell gehaltene Virenschutzsoftware bieten.




letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Etrust Anti Virus
RegistryBooster