THEMEN

Neue Wuermer spionieren Sicherheitslecks aus
Veröffentlicht am Freitag, 10.Juni 2005 von Redaktion


Vor neuen gefährlichen Würmern, welche nach Sicherheitslecks scannen, diese ausspionieren und anschließend sensible Informationen an einen Hacker übers Internet senden, warnen Virenexperten.


Der digitale Störenfried SpyBot.KEG war eine der ersten Würmer, welcher seinen Erfinder über Sicherheitslecks informiert und ihn somit immer auf den aktuellsten Stand hält.

Der Virenexperte Bruce Schneier der Zeitschrift Association of Computer Machinery rechnet mit noch raffinierteren Scans in Bezug auf Sicherheitslecks in Netzwerken.

Im Anschluss würden dann die Ergebnisse der Scans per Chatraum-Verbindung an Hacker gesendet, berichtet das Magazin New Scientist.

Wurde von einen solchen Wurm erst mal ein Sicherheitsleck in einem Netzwerk entdeckt, können kriminelle Hacker dies ausnutzen und als Plattform zum Spam-Versand, für DoS-Angriffe und ähnliches nutzen.

Die sogenannten P2P-Netzwerke sind laut Schneier in der Zukunft ein starker Verteiler von Malware wie Viren, Würmer und Trojaner.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
MacAfee Anti Virus
free Norton Anti Virus Software