THEMEN

Neuer Skype-Wurm bedroht Instant-Messenger
Veröffentlicht am Freitag, 25.Mai 2007 von Redaktion


Die Virenschutz Firma Security Labs hat einen neuen Skype-Wurm entdeckt der die Instantmessaging-Programme MSN, Trillian, ICQ, AOL Instant Messenger und Yahoo Messenger bedroht.


Der Wurm verbreitet sich dabei mit einer Nachricht die einen Link enthält und dabei nutzen die Cyberkriminellen ungewöhnliche Usernamen. Sobald der Link angeklickt wird, erfolgt eine Infizierung des Rechners durch den Wurm wobei allerdings noch nicht bekannt ist was für Schäden der virtuelle Störenfried verursachen kann. Damit der eigene Rechner nicht infiziert wird ist es empfehlenswert nicht auf den Link zu klicken.

Bereits schon seit Wochen ist im Internet ebenfalls ein Wurm unterwegs der vornehmlich die VoIP-Software Skype bedroht. Die Internet-Telefonie erfreut sich einer steigenden Beliebtheit und zählt weltweit mittlerweile bereits über 100 Millionen Nutzer die regelmäßig über das Netz telefonieren.




letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
AVG Anti Virus
RegistryBooster