THEMEN

Neuer Trojaner nutzt Hurrikan Katrina zur Verbreitung
Veröffentlicht am Freitag, 02.September 2005 von Redaktion


Zur Zeit sind im Internet Spam-Mails unterwegs, die einen Trojaner enthalten und mit angeblichen neuen Informationen über den Hurrikan Katrina locken aber in Wahrheit nach dem Besuch der beworbenen manipulierten Webseiten den PC infizieren und eine Fernsteuerung erlauben.


Sobald der Empfänger über den Link in der entsprechenden Mail auf eine der manipulierten Webseiten landet, infiziert der Trojaner Borobot den Computer, öffnet eine virtuelle Hintertür und erlaubt dann die Fernsteuerung des Rechners.

Laut dem Internet Storm Center nimmt die Anzahl der Webseiten zu, welche in ihrer Webadresse die Wörter Katrina und Hurrikan beinhalten. Einige dieser Seiten sind jedoch als unseriös eingestuft worden, weil dort um PayPal-Spenden gebeten wird aber man nicht weiß, wohin das gespendete Geld fließt.

Generell sollten Mails die mit sensationellen neuen Nachrichten zu einem aktuellen Thema locken nicht reagieren, wenn die Mail-Adresse und die darin beworbene Webseite unbekannt ist sondern am besten sofort löschen.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
von Virenschutz.info Leser am Freitag, 02.September
Wirklich absolut gemein, sowas. Derjenige sollte hinter Schloss und Riegel


  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Norton Security Scan
Norton Anti Virus 2005 download