THEMEN

Neuer Wurm bedroht Yahoo User
Veröffentlicht am Mittwoch, 11.Oktober 2006 von Redaktion


Ein neuer Wurm mit dem Namen KMeth bedroht alle Yahoo-User und möchte die Anwender hinter das Licht führen indem er sie auf gefälschte Webseiten lockt. Dabei verbreitet er sich über den Yahoo Instant-Messenger und will möglichst jeden Yahoo-User hereinlegen, berichtete die Computerwoche heute.


Wenn der Anwender auf der gefälschten Webseite gelandet ist, infiziert er den Rechner und verschickt sich dann alle anderen gefundenen weiteren Yahoo-Adressen. Auf den Webseiten ist eine Google Adsense-Werbung geschaltet die sich mit dem Thema Krebs beschäftigt und mit jedem Klick darauf kassieren die Cyberkriminellen ihr Geld.

Sobald der Wurm auf einen Rechner gelangt ist verändert dieser außerdem die Startseite beim Browser Microsoft Internet Explorer um zu erreichen dass mehr Besucher auf die gefälschten Webseiten kommen damit die Cyberkriminellen ihren Verdienst auf kriminelle Weise erhöhen können.

Wer den Yahoo Instant-Messenger nutzt der sollte nicht auf fremde Links klicken und auch sonst vorsichtig durch das Internet surfen damit der eigene Rechner vor Viren, Würmern, Trojanern und weiteren digitalen Störenfrieden geschützt ist.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Symantec Norton Anti Virus
Online Backup