THEMEN

Onlinebekanntschaften geben laut Studie Daten leicht preis
Veröffentlicht am Dienstag, 18.Oktober 2011 von Redaktion


Nach einer aktuellen Studie der Virenschutzfirma Bitdefender in deren Rahmen jeweils 50 Mitarbeiter aus der IT-Sicherheitsbranche und 50 Hacker befragt wurden, kam heraus dass drei von vier Befragten private Informationen mitteilten. Die Sicherheitsexperten richteten zwei unechte Social Networks Profile ein und nahmen dann Kontakt zu den bereits erwähnten Personengruppen auf.



Rund 75 Prozent aller Testpersonen sprachen in Chats mit dem vermeintlichen Mitglied über Passwörter für Online-Accounts, Rufnummern oder Details zur Familie.

Die Studienautoren richteten für die Mitarbeiter der IT-Sicherheitsbranche das Profil einer 25 Jahre jungen Frau ein, die in der IT Security-Branche arbeitet. Ein vergleichbares Userkonto für den Kontakt mit den Hackern eingerichtet. Mit dem Zufallsprinzip wurden dann 50 IT-Experten und 50 Hacker für die Befragung ausgewählt. Die Sicherheitsexperten des Virenschutzanbieters verstärkten im Zeitraum eines Monats in Chats die Bekanntschaften.

Das Ziel war es zu untersuchen, wie bereit die Teilnehmer bereit sind persönliche Informationen preiszugeben. Von den IT-Fachleuten nannten 13 Prozent ihre Passwörter und 7 Prozent waren es von den Hackern. Die kontaktierten User teilten dem fremden Gesprächspartner mit wo sie wohnen, die Namen der Eltern und wie sie den Partner/in kennenlernten.

Rund 94 Prozent der Hacker und 97 Prozent der IT-Fachleute hatten sogar über ihre Kinder gesprochen. Diese sensible Daten sind für Cyberkriminelle sehr wertvoll, weil damit ein Identitätsdiebstahl und Abzockversuche möglich sind.

Nicht nur private Daten teilten die Testpersonen mit sondern auch Informationen zu künftigen Entwicklungen, Strategien und neue Technologien sowie Software-Veröffentlichungen. Die Ergebnisse der Studie sind erschreckend, denn Hacker und IT-Experten kennen eigentlich die Gefahren, die im Netz von Cyberkriminellen drohen. Jeder User sollte seine Daten streng geheim halten und persönliche Informationen nur mit Menschen online austauschen, die man bereits länger kennt und vertrauen kann.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Panda Titanium Anti Virus
Anti Virus Scan