THEMEN

Panda Software Wochenreport berichtet von Trojanern
Veröffentlicht am Mittwoch, 05.Juli 2006 von Redaktion


Der aktuelle Wochenreport der Virenschutzfirma Panda Software berichtet von dem Wurm Kelvir.EO, den Macrovirus Kukudro.A, den Trojaner Downloader.JIH und den Virus Sality.S welche das globale Dorf und die Surfer verunsichern.


Der Wurm Kelvir.EO verbreitet sich über den Workstation-Service, LSASS-Sicherheitsleck und RPC DCOM im Betriebssystem Microsoft Windows und installiert nach der Infizierung das Rootkit Ruffle.A womit sich der virtuelle Störenfried tarnt. Nach der Infizierung kann der Wurm Kelvir.EO sensible Daten wie Passwörter stehlen und der Angreifer wie etwa ein Cyberkrimineller sogar Arbeitsvorgänge beenden.

Das Macrovirus Kukudro.A verbreitet sich über eMails und schleust den Trojaner Downloader.JIH auf den Rechner ein. Sobald der Rechner mit dem Trojaner Downloader.JIH infiziert wurde lädt dieser den Virus Sality.S nach der .exe-Dateien beschädigen, Sicherheitssoftware beenden und System-Informationen des Computers stehlen kann.

Wer seinen eigenen Rechner und damit die dort gespeicherten Daten vor Viren, Würmern, Trojanern und Rootkits schützen möchte der sollte eine aktuelle Virenschutzsoftware installieren, aktivieren und regelmäßig aktualisieren.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Agnitum
free online Anti Virus