THEMEN

Perl.com wurden wohl gehackt
Veröffentlicht am Freitag, 18.Januar 2008 von Redaktion


Nach einem Bericht des Portals Heise Security wurde das Portal www.perl.com offensichtlich von einem Hacker gehackt. Denn Anwender welche die Webseite aufrufen, landen auf einer Seite mit erotischen Angeboten statt Perl-Programmen.



Zwar ist die Domain nach wie vor auf den Namen der Firma von Tom Christiansen, einem namhaften Entwickler der Programmiersprache Perl registriert aber ein Java-Script leitet auf das Erotikangebot eines Unternehmens namens Adbaaz.com um.


Wer das Portal besuchen möchte, der sollte Java bei seinem Browser deaktivieren und kann dann ohne störende Erotik das Portal www.perl.com besuchen.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Norton Anti Virus 2007
G DATA