THEMEN

Phishing: Gefakte Rechnungen der Deutsche Telekom im Netz unterwegs
Veröffentlicht am Montag, 30.Mai 2005 von Redaktion


Seit heute sind erneut gefälschte Rechnungen der Deutsche Telekom AG mit PDF-Anhängen im Netz unterwegs. Die eMail-Nachricht hat fast den gleichen Wortlaut wie die vorherigen Phishing-Mails und weist den Empfänger darauf hin dass er mindestens 8030 Euro zu zahlen hat.


Den PDF-Anhang sollte man auf keinen Fall öffnen und die Mail am besten sofort löschen, denn sobald der Dateianhang geöffnet wird, startet eine ausführbare Datei mit dem Namen downloader-AAP.b und infiziert den Rechner.

In letzter Zeit sind häufig Phishing-Mails im Netz unterwegs wovon besonders Kunden der Deutsche Bank, Postbank und Finanzdienstleistungen davon betroffen sind.

Alle Banken verlangen nie die Eingabe der persönlichen PIN-, und TAN-Nummern per eMail oder Formular und warnen entsprechend ihre Kunden.

Die Bank of America richtet zur Zeit in den USA ein neues Sicherheitssystem ein nachdem über 50.000 Kunden-Daten entwendet worden waren.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Norton Anti Virus live update
Symantec Norton Anti Virus