THEMEN

Phishing-Angriff bei Star Finanz wenig erfolgreich
Veröffentlicht am Dienstag, 18.März 2008 von Redaktion


Vor ein paar Tagen hatte der Finanzsoftwarehersteller Star Finannz über einen Trojaner berichtet, welcher den Namen Star Money zweckentfremdet hat mit dem Ziel sensible persönliche Bankdaten zu entwenden. Es handelt sich bei dem Trojaner um eine Weiterentwicklung von Infostealer.Banker.C der seit Ende vergangenen Jahres im World Wide Web unterwegs ist. Es sind jetzt nur wenige Einzelfälle bekannt, wo sich StarMoney-Anwender den Trojaner aus dem Netz auf dem Rechner geladen haben.



Nach Unternehmensangaben ist es bisher zu keinen Schadensfällen gekommen, weil alle User die Fehlermeldung gleich als eine Fälschung erkannt haben. Solche StarMoney-User die sich den Trojaner nicht heruntergeladen haben, können ihre Bankgeschäfte weiterhin gefahrlos ohne Sicherheitseinschränkungen tätigen.

Nun hat der Softwarehersteller unter www.Starmoney.de/?Sicherheitshinweise eine Anleitung ins Netz gestellt die darüber informiert wie der virtuelle Störenfried entfernt werden kann. Zur eigenen Sicherheit sollten betroffene Kunden und allgemein alle Anwender nicht auf unbekannte Mails reagieren sondern diese gleich löschen, die installierte Virenschutzsoftware regelmäßig aktualisieren und das Betriebssystem durch Updates auf den aktuellsten Stand halten.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Trend Micro
Norton Anti Virus 2007