THEMEN

Phishing Helfer von ungarischer Polizei gefasst
Veröffentlicht am Mittwoch, 28.Dezember 2005 von Redaktion


Wie das Handelsblatt heute berichtete, schloss die ungarische Polizei heute ihre Ermittlungen gegen neun mutmaßlicher Phishing-Helfer ab, welche international tätige Kriminelle unterstützten und sollen der fahrlässigen Geldwäsche angeklagt werden.


Die neun Phishing-Helfer die aus Ungarn stammen, sollen rund 120.000 Euro die per Phishing von Bankkonten geplündert wurden an unbekannte russische Auftraggeber überwiesen haben.

Die ungarischen Studenten wurden laut der Budapester Zeitung Nepszabadsag in Chats durch die unbekannten russischen Auftraggeber angesprochen. Sie sollten Bankkonten in Ungarn einrichten, auf Überweisungen warten und dann 90 % des Geldes per internationalen Postdienst nach Moskau oder St. Petersburg senden.

Die Polizei-Beamten zeigten sich erstaunt, dass ein Großteil der Phishing-Helfer nur zehn Prozent der Geldbeträge behielten aber einige Wenige hatten das ganze Geld welches auf dem Konto landete für sich behalten.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Norton Anti Virus Product Key
Nortin Anti Virus