THEMEN

Phishing auf dem Rueckweg
Veröffentlicht am Dienstag, 14.März 2006 von Redaktion


Das Phishing befindet sich nach einer Einschätzung des Sicherheitsexperten Eugene Kaspersky der russischen Virenschutzfirma Kaspersky wegen der Informationsarbeit der Banken.


"Die Kriminellen suchen neue Wege, um an die Informationen zu kommen, die sie von den Leuten haben wollen.", schätzt Eugene Kaspersky. In Japan erhielten Bankkunden per Post eine Software-CD und installierten diese ohne zu wissen dass sich darauf ein Trojaner befand. Über diesen Weg konnten dann die Cyberkriminellen anschließend die Konten der betroffenen Bankkunden plündern.

Die Phishing-Angriffe kommen heute aus chinesischen, spanischen, portugiesischen und osteuropäischen Ländern. Durch das Phishing entstehen mittlerweile jährlich milliardenschwere Schäden von der Privat-, und Geschäftskunden überwiegend betroffen sind.

"Manche Leute denken einfach, dass das Internet eine Art virtuelle Welt darstellt. Aber aus dieser virtuellen Welt hat man Zugang zu Informationen aus der realen Welt wie etwa Kontozugangsdaten", sagte Eugene Kaspersky abschließend und zieht das negative Fazit dass man jeden betrügen kann.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Norton Anti Virus live update
claviscom