THEMEN

Phishing verursachte 929 Millionen US Dollar Schaden
Veröffentlicht am Samstag, 29.Juli 2006 von Redaktion


Nach einer aktuellen Analyse der Unternehmensberatung Gartner verursachte das Phishing im letzten Jahr einen finanziellen Schaden von 929 Millionen US-Dollar, berichtete Focus Online am gestrigen Freitag.


Die Sicherheitsexperten haben nun mit Vishing eine neue Methode des Phishing entdeckt wo die Cyberkriminellen per Internet-Telefonie an sensible Daten wie etwa Kontonummern kommen möchten. Dabei erhalten die Angerufenen eine Nachricht wo Sie gebeten werden eine bestimmte Rufnummern anzurufen und sollen dann dort persönliche Daten preisgeben.

Die Cyberkriminellen erhalten die Rufnummern mit einer Anruferkennung und die Adressen der ausgesuchten Opfer von Auskunftsdiensten. Sind die Cyberdiebe erstmal im Besitz dieser und weiterer Daten können sie damit auf Kosten des jeweiligen Bürgers das Konto plündern, einkaufen, im Urlaub fahren oder sogar Kreditkarten beantragen.

Zur Zeit lassen sich Internet-Rufnummern nicht lokalisieren wovon die Cyberkriminellen profitieren denn dadurch sind diese schlecht zu verfolgen und bleiben anonym. Wer einen automatischen Anruf bekommt wo es vermeintlich um Kontoprobleme geht der sollte das Telefon einfach auflegen damit die eigenen Daten nicht von den Cyberkriminellen gestohlen werden.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Etrust Anti Virus
RegistryBooster