THEMEN

Phishing verursachte ca. 3 Milliarden Dollar Schaden
Veröffentlicht am Mittwoch, 03.August 2005 von Redaktion


Nach einer aktuellen Studie der Marktforschungsfirma Gartner Research sorgten Phishing-Angriffe bei der Kredit-, und Bankkartendaten gestohlen wurden in den letzten 12 Monaten für einen Schaden von bislang 2,75 Milliarden Dollar.


Rund drei Millionen Amerikaner so schätzen die Experten sind im Schnitt um je 900 Dollar durch Phishing-Angriffe erleichtert worden.

Laut Avivah Litan, dem Chef von Gartner Research sind Kriminelle dann erfolgreich, wenn die Bank welche Karten herausgibt die Sicherheits-Codes auf dem Magnetstreifen während einer Autorisierung bei einer Überweisung nicht validiert.

Die Hälfte der Banken prüfen jedoch nach Litan diesen Sicherheits-Code nicht, weil dafür neue Hauptcomputer angeschafft werden müssten.

Die Phishing-Angriffe sind nach wie vor ein negativer Trend im Netz und nahmen laut Blackspider Technologies im Juli um 45 % zu.

In Deutschland ist derzeit eine neue Phishing-Welle in Form von gefälschten eMail-Rechnungen der Deutsche Telekom AG und dem Versandhaus Otto unterwegs.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Kaspersky
F-Secure