THEMEN

Playboy Video mit Wurm infiziert
Veröffentlicht am Dienstag, 12.Februar 2008 von Redaktion


Der Virenschutzanbieter Panda Software hat eine Spam-Mail entdeckt, die derzeit im Netz unterwegs und den Wurm MSNworm.CSV verbreitet. Die Mail ist in spanischer Sprache geschrieben und lockt mit einem Playboy-Video.



Wenn auf einen Link in der Mail geklickt wird, kommt es zur Aufforderung eine .exe-Datei auf den Rechner zu laden die vermeintlich zur Anzeige des Playboy-Videos erforderlich ist. Zwar erscheint ein fast nacktes Playboy Girl auf dem Bildschirm aber im Hintergrund wird zur gleichen Zeit der Wurm installiert. Nach der Installation zeichnet der virtuelle Störenfried alle Tastatureingaben auf um an sensible persönliche Daten wie Passwörter, Onlinebanking-Zugangsdaten und vertrauliche Informationen zu gelangen wovon der Spammer oder Cyberkriminelle profitieren kann.

Zur eigenen Sicherheit sollte die entsprechende Spam-Mail nicht geöffnet sondern sofort in den virtuellen Papierkorb befördert werden. Denn durch die Löschung wird der Rechner nicht mit dem Wurm infiziert und der Cyberkriminelle kann keine sensiblen persönlichen Daten stehlen.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Norman
Symantec Norton Anti Virus