THEMEN

Polizei warnt vor gefaehrlichen Trojaner
Veröffentlicht am Donnerstag, 21.April 2011 von Redaktion


Die Polizei Wolfsburg hat eine Warnung vor einem gefährlichen Computervirus herausgegeben und zwar kann der virtuelle Störenfried die Festplatte zerstören. Nach Angaben des Polizeiberaters Horst-Peter Ewert handelt es sich um einen Trojaner, den Rechner beim Surfen infizieren kann und sich anschließend installiert. Das kleine Programm öffnet sich anschließend und zeigt ein riesiges PopUp-Fenster. In dem Fenster steht, dass mit dem Computer vermeintlich kriminelle Handlungen durchgeführt worden seien.



Es wird dem User vorgeworfen Mails mit terroristischen Hintergrund verschickt zu haben und über kinderpornografisches Material zu verfügen. Der Trojaner soll jedoch nur für Angst sorgen und bittet um Zahlung von 100 Euro zur Entsperrung des Rechners. Die Zahlung soll innerhalb von 24 Stunden mit dem Bezahldienst uKash erfolgen. Wenn auf die Forderung nicht eingegangen wird, so droht der Trojaner mit der Löschung der Festplatte.

Laut Ewers sei die Verwendung des Logos des BKA einfach nur dreist ebenso die IP-Adresse des betroffenen Computers, der Name des Providers und die Namen verschiedener Virenschutzfirmen. Zur Zeit arbeitet das Bundeskriminalamt mit Sicherheitsbehörden an einer Empfehlung, wie User den Trojaner vom Rechner löschen können. Es wird empfohlen stets eine aktuelle Virenschutz-Software einzusetzen um eine Infizierung zu verhindern. Die Meldung in dem Fenster des Schadprogramms haben weder das BKA noch die Polizei verschickt sondern es handelt sich um einen Betrugsversuch.

Die Höhe des bislang entstandenen finanziellen Schadens durch den Trojaner ist nicht bekannt. Die Cyberkriminellen versuchen mit ihren Erpressungsversuchen auf illegale Weise ordentlich Geld zu kassieren auf Kosten der User. Wer durch das globale Dorf surft, der sollte vorsichtig sein und sowohl eine Antivirensoftware als auch Firewall einsetzen.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
von Virenschutz.info Leser am Donnerstag, 01.September
Der BKA-Virus ist seit Jahren bekannt - jedoch ist mir kein Antivirenprogramm bekannt, der den Virus verhindert. Sowohl die kostelose Version von Avira als auch das kostenpflichtige NortonAntivirenprogramm habens nicht verhindert laut Internertforen! Also wie heissen die Antivirenprogramme, die den BKA-Virus verhindern können? Guss Georg


  VIREN TICKER
weitere Informationen:
RegistryBooster
G DATA