THEMEN

Postbank erneut von Phishing betroffen
Veröffentlicht am Dienstag, 27.September 2005 von Redaktion


Zur Zeit sind Kunden der Postbank seit dem Wochenende von neuen Phishing-Mails betroffen, die Links enthalten und zu täuschend echten Webseiten der Postbank führen.


Für die Phishing-Angriffen wurden besonders die Domains postebanking.net, postepank.info, postauth.info und postbankservice.com verwendet. Die täuschend echten Webseiten werden auf andere IP-Adressen umgeleitet und führen in den meisten Fällen zu PCs die von einem Trojaner infiziert wurden.

Die Phishing-Webseiten werden innerhalb weniger Tage wieder abgeschaltet und deutsche Banken senden ihren Kunden niemals Mails zu, wo sie dazu aufgefordert werden ihre sensiblen Kundendaten auf der gefälschten Seite einzutragen.

Erst vor rund vier Tagen waren Phishing-Mails im Lauf, die den Hurrikan Katrina zur Verbreitung genutzt haben und die betroffenen Mail-Empfänger auf gefälschte Spendenseiten lockten um Geld zu kassieren.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
uninstall Norton Anti Virus
Micro World