THEMEN

Postbank fuehrt Massnahmen gegen Phishing ein
Veröffentlicht am Montag, 02.Mai 2005 von Redaktion


Die Postbank will ihre Kunden mit neuen Maßnahmen vor dem gefährlichen Phishing schützen indem Online-Überweisungen eine Begrenzung erfahren und das TAN-Verfahren geändert wird.


Ab sofort gilt für Postbank-Kunden bei einer Online-Überweisung ein Limit von 3000 Euro je Überweisung. Damit will der Konzern eventuelle Betrugsversuche per Phishing weniger attraktiv machen.

Allerdings gilt das Überweisungslimit nicht für das Lastschriftverfahren, Daueraufträge und Überweisungen per Beleg.

In diesem Sommer plant die Postbank das eigene Online-Banking mit weiteren Sicherheitsmaßnahmen zu ergänzen. Die Kunden sollen dabei das Limit bei den Überweisungen selbst festlegen können ebenso soll das TAN-Verfahren geändert werden.

Bisher entstanden nach Angaben der Postbank ihren Kunden durch die letzten Phishing-Angriffe keine Schäden.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Norton Anti Virus Protection
Norton Anti Virus Product Key