THEMEN

Postini meldet starke Zunahme bei Spam
Veröffentlicht am Montag, 13.November 2006 von Redaktion


Das Virenschutzunternehmen Postini meldet eine massive Zunahme der Spam-Mails im Zeitraum September bis November wo 59 Prozent aller eMails unerwünschte Werbemails waren. Die Zahl der unerwünschten Spam-Mails stieg in den letzten zwölf Monaten um bedenkliche 120 Prozent.


Die Experten von Postini haben über eine Million infizierte Rechner im World Wide Web entdeckt die als Botnetze arbeiten und für Spam-, und Virenangriffe eingesetzt werden. Von diesen Rechnern sind 50.000 ständig aktiv.

Die Spammer setzen verstärkt Bilder-Spam und MS Office Dokumente die bereits einen Anteil von 30 Prozent der Spam-Mails erreichen und dies sind zwei Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Im Zeitraum September bis November überprüfte Postini etwa 70 Milliarden eMails auf Werbemails.

Die Spam-Mails verursachen bei Privatpersonen und Unternehmen jährlich finanzielle Schäden in Milliardenhöhe weil die Werbemails von den echten Mails manuell herausgefiltert werden müssen. Der Einsatz eines Spamfilters ist hilfreich um den eigenen Rechner vor unerwünschter digitaler Werbepost aus dem Netz relativ gut schützen zu können.






letzten News

  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security
  Aufruf gegen die Nutzung von Adblockern

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
RegistryBooster
EZ Trust Anti Virus