THEMEN

Postini verzeichnet Spam Rekord
Veröffentlicht am Freitag, 12.Januar 2007 von Redaktion


Das Virenschutzunternehmen Postini registrierte im Dezember 2006 einen bedenklichen Spam-Anteil von 26 Milliarden eMails welche die Firma für seine über 36.000 Businesskunden analysierte. Der Spam-Anteil stieg damit gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum um 144 Prozent.


"Das anhaltende Wachstum von Spam-Nachrichten gefährdet die Funktionsfähigkeit der E-Mail-Kommunikation in Unternehmen, die sich nicht entsprechend davor schützen. Schon 15 Minuten pro Tag, die die Mitarbeiter für das gestiegene Spam-Aufkommen aufwenden, können die Unternehmen 2.500 Euro pro Mitarbeiter und Jahr kosten. In der Summe entsteht so ein Produktivitätsverlust von mehreren Milliarden Euro weltweit.", erklärte Daniel Druker der Executive Vice President bei Postini.

Die Zahl der Botnetze wird nach Einschätzung von Postini in diesem Jahr zunehmen und für einen weiteren Spam-Anstieg sorgen. Die Spam-Mails verursachen bei Unternehmen hohe Kosten weil die Mitarbeiter die Werbemails trotz Spamfilter teilweise noch manuell herausfiltern müssen.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
ClearProg
AVG Anti Virus free Edition