THEMEN

Rapider Anstieg bei Hacker-Angriffen
Veröffentlicht am Mittwoch, 23.Mai 2007 von Redaktion


Nach dem zweiten Lagebericht bezüglich der IT-Sicherheit haben die Hacker-Angriffe in den vergangenen zwei Jahren auf IT-Systeme der Unternehmen und Privatpersonen sowohl an Qualität als auch Anzahl erheblich zugenommen, berichtete das Handelsblatt am Dienstag.


„Nach wie vor besteht massiver Handlungsbedarf in allen gesellschaftlichen Gruppen. Die Sicherheitskompetenz der Nutzer muss auf allen Ebenen verbessert werden“, sagte Udo Helmbrecht der Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik ist. Bei der Verstärkung der Maßnahmen zur Steigerung der IT-Sicherheit der Behörden, Hersteller und Administratoren stehen angepasste Angriffsmethoden gegenüber.

Laut Udo Helmbrecht werden die Computer-Schadensprogramme am häufigsten dazu genutzt um IT-Systeme und Rechner anzugreifen. Die Virenautoren und Cyberkriminellen programmieren die Programme verstärkt modularer. Die kleinen Programme die Downloader genannt werden verfolgen das Ziel eine lange Zeit unentdeckt und unbemerkt tätig zu sein. Die Programmierer können ihren Downloadern dabei die Anweisung geben zusätzliche Schadensfunktionen herunterzuladen und bieten somit die Möglichkeit den derzeitigen installierten digitalen Störenfried durch eine aktuelle verbesserte Version zu ersetzen.


Von Infizierungen durch Downloader sind vorwiegend Rechner sowohl privater als auch beruflicher Anwender betroffen. Die Verbreitung der Programme erfolgt meist per Mail, USB-Sticks, CDs und DVDs. Die Cyberkriminellen nutzen außerdem Bilder oder Dokumente um ihre Downloader, Trojaner, Würmer und weitere virtuelle Störenfriede im World Wide Web zu verbreiten.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
ashampoo
Webroot