THEMEN

Schon unglaubliche neun Millionen Windows-Rechner infiziert
Veröffentlicht am Montag, 19.Januar 2009 von Redaktion


So wie es aussieht scheint Conficker, auch Downadup genannt, inzwischen neun Millionen Windows-Rechner infiziert zu haben. Weil diese unglaubliche hohe Zahl von vielen angezweifelt wird, wurde von F-Secure in einem Blog die angewandte Methode der Zählung veröffentlicht. Von dem Antivirenhersteller wurden mehrere der 250 täglich von dem Wurm kontaktierten Domains registriert und ihre Verbindungen aufgezeichnet.



Von F-Secure sind alle eindeutigen IPs gezählt worden. Es heißt, dass der Wurm beim Aufrufen von Domains die Zahl der von ihm bisher infizierten Systeme im HTTP-Header "GET /search?q=29 HTTP/1.0" überträgt. Von F-Secure werden all diese Informationen und Daten zu Grunde gelegt um auf die unglaubliche Zahl von etwa neun Millionen infizierten Rechner zu kommen.

Es scheint keine Ende abzusehen zu sein, denn täglich sollen mehrere hundert Tausend dazu zukommen. Da alles nur (konservative ) Schätzungen sind, kann niemand genau sagen wie viele Pcs wirklich betroffen sind. Außerdem ist es unerklärlich warum gerade dieser Conficker Wurm so außerordentlich erfolgreich ist. Von Windows gibt es schon seit etwa drei Monaten ein Patch zum schliessen der Lücke, die er wohl ausnutzt um in das System einzudringen.

Es scheint als würde er sich nicht ausschließlich über die Lücke verbreiten, sondern auch über Netzwerkshares, wo wohl ein Administratoren-Konto mit schwachen Passwort ausgenutzt wird. Auch vor USB-Sticks macht Conficker nicht halt. Wenn man einen so infizierten USB-Stick an seinen Rechner anschließt startet der Wurm nicht sofort, sondern der Pc fragt nach gewünschten Aktionen. Nach Angaben des Internet Storm Centers soll Conficker dem Nutzer dabei nachgemachte Icons zum Klick auf die Start-Option bringen.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
ZoneAlarm
RegistryBooster