THEMEN

Second Life von Hackern bedroht
Veröffentlicht am Montag, 03.Dezember 2007 von Redaktion


Das Unternehmen Linden Lab, welches die Onlinewelt Second Life betreibt, warnt vor Hacker-Angriffen denn es sei Hackern bereits gelungen User-Accounts umzuleiten und dadurch die virtuelle Währung Linden Dollar zu entwenden.



Die Betreiber stufen die Hacker-Angriffe als sehr ernst ein, weil die Linden Dollars in eine echte Währung umgetauscht werden können. Die beiden Sicherheitsexperten Charles Miller und Dino Dai Zovi betrachten Apple Quicktime womit Videos in Second Life abgespielt werden können, als Einfallstor für Hacker. Die User des Onlinespiels können sowohl Fotos als auch Videos in die eigene Onlinepräsenz integrieren und wenn jemand das Grundstück besucht oder nahe dem Avatar steht, schaltet sich Apple Quicktime automatisch ein womit das Bild bzw. Video angezeigt wird.

Es folgt dabei die Weiterleitung der Second Life Software per Quicktime an eine andere Webseite. Diese Schwachstelle nutzen Hacker aus um die Software auf eine manipulierte Webseite umzuleiten die den Avatar übernimmt und es somit ermöglicht das virtuelle Konto zu plündern. Laut Linden Labs soll das Sicherheitsleck bald behoben werden damit die User vor Hackern relativ sicher sind.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Steganos
Etrust Anti Virus