THEMEN

Sensible Daten auf gebrauchten BlackBerrys
Veröffentlicht am Donnerstag, 02.Oktober 2008 von Redaktion


Auf gebrauchten Handys und Handhelds sind laut einer vom britischen Telekommunikationsriesen BT in Auftrag gegebenen Studie häufig vom Vorbesitzer noch vertrauliche Daten gespeichert. Bei den für die Studie eingekauften 161 Geräten wurden die Studienverfasser bei ca einem Fünftel fündig.



Die Wissenschaftler von der walisischen University of Glamorgan und der australischen Edith Cowan University wurden auf fast 50 Prozent der Geräte fündig. Sie fanden außer Adressen,Telefonnummern, Personen- und Unternehmensdaten auch Kontodaten. Mit einem Datenrettungstool konnten sie in einem Fall sogar Geschäftspläne, Kundendaten und Lebensläufe eines Verkaufsleiters für die EMEA-Region auf einem BlackBerry rekonstruieren.

Da das Thema Identitätsklau nicht neu ist, waren die Wissenschaftler von dem Ergebnis überrascht. Bei der Menge von vorhandener Verschlüsselungstools ist es nicht zu verstehen, dass Anwender davon keinen Gebrauch machen um ihre gespeicherte Daten auf diesen Geräten des täglichen Gebrauchs besser zu schützen. Wie viele interessante Daten sie auf ihren Geräten speichern scheint vielen Anwendern nicht bewusst zu sein. Besonders Unternehmen müssen darauf achten, dass sie vor der Weitergabe mobiler Geräten alle wichtigen Daten sicher gelöscht haben.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
free Yahoo Anti Virus
EZ Trust Anti Virus