THEMEN

Sicheres Online-Banking durch Bildschirmflackern
Veröffentlicht am Freitag, 07.November 2008 von Redaktion


Von Kobil soll das Kartenlesegerät TAN Optimus mit "Flickering-Technologie“ angeboten werden. Es wird darunter die Methode der Datenübertragung von Monitor zum Lesegerät verstanden. Damit sollen Kunden vor Phishing und Trojanern beim Online-Banking besser geschützt werden, denn es soll bei dem EMV-CA- EMV-CAP Verfahren eine sichere Dateneingabe gewährleistet werden.



Die Besonderheit des nun vorgestellten Gerätes liegt im Verfahren der sogenannten Flickering-Technologie. Genau wie bei dem Digipass 835 das vor kurzen von Vasco vorgestellt wurde, empfangen die Geräte die Daten über die sogenannte Flickering-Technologie, dem Flackern des Bildschirmes.

Von Kobil wird mit dem TAN-Optimus für das Chip TAN-Verfahren ein ein Offline Kartenlesegerät angeboten. Mit der Methode wird eine nur einmal gültige TAN aus Variablen wie Überweisungsbetrag und Zielkontonummer erstellt. Der Vorteil für User die das Home-Banking nutzen liegt darin, dass keine weitere Inastallation notwendig ist und es auch unterwegs wie zum Beispiel im Büro und sogar im Internetcafe zum Einsatz kommen kann.

Es ist geplant, dass das Lesegerät, was unter 10 euro kosten soll, noch in diesem Jahr verfügbar sein soll. Wie von dem Unternehmen verlautet soll der TAN-Optimus unter anderen von Sparkassen ihren Kunden angeboten werden.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
online Anti Virus Scan
MacAfee Anti Virus