THEMEN

Sicherheitsexperten warnen vor Infektionsgefahr in Torrent Tauschboersen
Veröffentlicht am Freitag, 04.September 2009 von Redaktion


Überall wo Internet-Kriminelle sich einen Vorteil erhoffen werden sie aktiv und versuchen ihre Malware zu verbreiten. Derzeit warnen Sicherheitsfachleute Nutzer in sog. Peer-to-Peer-Tauschbörsen vor einem erheblichen Anstieg von Malware verseuchter Dateien.



Es wurde festgestellt, dass Software, Karten für Navigationsgeräte, Handy-Klingeltöne, Videos und Musik in vielen Torrents, inzwischen oft mit Schadsoftware verseucht sind. Torrents werden bei Internetnutzern immer beliebter und etablieren sich immer mehr zum Nachfolger klassischer Tauschbörsen. Der Grund für die immer größer werdende Beliebtheit der Torrents ist wohl, dass sich selbst große Datenmengen weltweit schnell verbreiten lassen.

Sicherheitsfachleute haben festgestellt, dass zum Beispiel bei Torrentreactor.net über 90 Prozent aller Dateien mit Schadsoftware infiziert sind. The Pirate Bay und Torrent.to bieten ebenfalls Hinweise auf infizierte Dateien an. Schätzungen ergaben, dass mehrere Millionen Nutzer täglich das Bittorrent System für sich in Anspruch nehmen. Wie inzwischen immer wieder festgestellt wird, bleibt es Kriminellen nicht lange verborgen, wenn es im Netz neue Angebote für Nutzer gibt die sich größer werdender Beliebtheit erfreuen.

So haben Kriminell inzwischen auch die Torrents für sich entdeckt um auch hier Schadcode zu verbreiten. Wurden im August insgesamt lediglich 9.400 Malware-Dateien in Tauschbörsen gemeldet, so waren es in den letzten drei Tagen bereits über 2.400. Sicherheitsfachleute befürchten hier für den September eine Verdopplung der Infektionen.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
von Virenschutz.info Leser am Freitag, 04.September
Das ist schon seid 3 Jahren bekannt das Torrents bzw. Tauschbörsen voll von Schädlingen sind. Und dazu noch zu 99% illegal. Die Warnung kommt etwas zuspät.


von Virenschutz.info Leser am Freitag, 04.September
Stimmt, diese Gefahren sind nicht unbedingt neu. Doch trotzdem sind immer noch mehr als genug Menschen komplett ohne Schutz unterwegs. Auch bei den Torrents verhält es sich so, eigentlich weiss das Jeder, warum nur sind dann immer noch Abend für Abend Millionen von Usern da online....


von Virenschutz.info Leser am Freitag, 04.September
Weil sie die Augen von der Gefahr einer Infektion verschließen und/oder der auffassung sind: "Mir passiert sowas nicht" oder Ich hab doch ein Antivirensystem und Firewall da kann gernix passieren. Mann muss nur in eine von vielen Hilfsforen für Infektionen schauen da sieht man das die Leute nix draus lernen.


von Virenschutz.info Leser am Freitag, 04.September
Wenn die Warnung zuspät ist, wieso werden noch soviele Rechner über Tauschbörsen infiziert? Dann können wir uns ja jede Warung sparen, denn im Prinzip ist es immer schon einmal da gewesen. Nebula_Moon Nachtrag: Ich denke man kann niemals oft genug warnen, auch wenn es einige für alt halten.


  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Online Backup
EZ Trust Anti Virus