THEMEN

Sicherheitslecks bei MacOS X 10 punkt 5
Veröffentlicht am Donnerstag, 29.November 2007 von Redaktion


Das Computermagazin Macwelt warnt in seiner aktuellen Ausgabe vor schweren Sicherheitslecks beim Betriebssystem Apple MacOS X 10.5 wovon besonders die Firewall betroffen ist.



Die Firewall ermöglicht Angriffe auf Hintergrundanwendungen und bedeutet eine entsprechende Gefahr für die Anwender. Zwar gibt es ein Update auf die Version Apple MacOS X 10.5.1 aber dadurch wird das bestehende Problem nicht komplett behoben sondern es bleiben Verbindungen bestehen, die der Anwender selbst nicht blockieren kann.

Die Sicherheitsexperten des bekannten Computermagazins warnen davor sich nicht ohne Router in fremde Netze wie WLAN-Netze einzuwählen. Ebenso sollte keine Internetverbindung mit einem DSL-Modem erfolgen und es wird dazu geraten den Tarnmodus der Firewall einzuschalten. Der aktivierte Tarnmodus verhindert dass der Rechner im Netz ausspioniert wird aber Hacker-Angriffe werden dadurch nicht ausgeschlossen. Wer einen älteren Apple Mac mit einem G3-Prozessor besitzt, der sollte nicht versuchen das Betriebssystem zu installieren denn dies wird nicht klappen.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Nortan Anti Virus
Sophos Anti Virus