THEMEN

Sicherheitsluecke im Media-Player
Veröffentlicht am Sonntag, 09.Januar 2005 von Redaktion


Beim Media Player aus dem Hause Microsoft ist eine Sicherheitslücke aufgetaucht, die es ermöglicht, dass manipulierte Musik-, und Videodateien auf den Rechner Adware installieren. Dies berichtet das amerikanische Magazin PC World. Nach Angaben von PC World seien fünf solcher Dateien gefunden worden, welche wie Musik-, und Videoclips ausschauen und PopUp-Fenster geöffnet werden sobald der User sie öffnet. Während die PopUp-Fenster auftauchen, wird die Adware auf den Rechner installiert.


Das Unternehmen Overpeer, welches Dienste anbietet um illegalen Dateien-Tausch zu verhindern, soll laut PC World der Versender der unbeliebten Werbedateien sein.

Aufgrund eines Fehlers im DRM-Prüfverfahren (Digital Rights Management) im Media Player wird es Unternehmen ermöglicht, Ersatzdateien zu entwickeln um sie dann mit Adware zu verbinden.

Um sich vor unerwünschter Werbung zu schützen ist es ratsam den Browser oder den Media Player zu wechseln.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Panda Security
Linux Anti Virus