THEMEN

Sicherheitsupdate schliesst 28 Loecher im Adobe Reader und Acrobat
Veröffentlicht am Mittwoch, 14.Oktober 2009 von Redaktion


Adobe hat an seinem zweiten vierteljährlichen Patchday ein Sicherheitsupdate veröffentlicht mit dem insgesamt 28 Schwachstellen geschlossen werden. Zu den nun geschlossenen Schwachstellen gehört auch die Sicherheitslücke "GVE-2009-3459" die bereits aktiv ausgenutzt wurde, da für sie ein Exploit im Umlauf ist.



Nachdem Adobe die Nutzer seiner Produkte Adobe Reader und Acrobat in den vergangenen Tagen vor der gefährlichen Sicherheitslücke "GVE-2009-3459" gewarnt hat, wurde nun an seinen neu eingeführten vierteljährlichen Patchday ein Sicherheitsupdate veröffentlicht, mit dem insgesamt 28 Schwachstellen geschlossen werden. Zu den nun geschlossenen Sicherheitslücken gehört auch die als sehr kritisch eingestufte Sicherheitslücke "GVE-2009-3459".

Nach Angaben des Unternehmens ist für die kritische Sicherheitslücke bereits ein Exploit im Umlauf. Von der Schwachstelle sind die Versionen 9.1.3 und 8.1.6 von Adobe Reader und Acrobat für Windows, Mac OS X sowie Unix betroffen. Für Anwender der aufgeführten Programme besteht die Gefahr, dass es zu einem Programmabsturz kommen kann. Durch den Programmabsturz wird es potentiellen Angreifern ermöglicht, die Kontrolle über ein ungepatchtes System zu übernehmen.

Sicherheitsexperten haben festgestellt, dass bereits ein Trojaner im Umlauf ist, der sich über ein schädliches JavaScript in einer manipulierten PDF-Datei verbreitet. Nutzer der Windows-Varianten 98, ME, NT, 2000, XP und Server 2003 stehen im Fokus des Exploit und sind daher besonders gefährdet. Um seinen Rechner vor Übergriffen zu schützen, empfiehlt Adobe seinen Kunden auf Reader 9.2 oder Acrobat 9.2 beziehungsweise Acrobat 8.1.7 oder 7.1.4 zu updaten.

Um auch Anwender des kostenlosen Readers, die nicht auf die aktuelle Ausgabe umsteigen wollen oder können vor Übergriffen zu schützen, stellt das Unternehmen ihnen Updates für die Programmversionen 7 und 8 zur Verfügung. Um seinen Rechner vor Übergriffen zu schützen, wird empfohlen die Updates möglichst zeitnah zu installieren.

Hier zur Adobe Download Page






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Anti Virus on line
Panda Security