THEMEN

Smartphone Nutzer im Visier eines Android Bot
Veröffentlicht am Dienstag, 03.April 2012 von Redaktion


Berichten zufolge ist eine neue Version des Android-Schädlings DroidKungFu entdeckt worden. Die Schadsoftware namens DKFBootKit soll jene Smartphone-Nutzer im Visier haben, welche sich auf ihrem Mobilgerät Root-Rechte verschafft haben. Aktuell sollen bereits über 100 mit DKFBootKit infizierte Dateien registriert worden sein.



Vor Apps, welche einen digitalen Schädling im Gepäck haben wird seit einiger Zeit immer wieder gewarnt. Aktuellen Berichten zufolge hat der Antivirenhersteller NQ Mobile einen neuen Schädling namens DKFBootKit entdeckt.

Bei DKFBootKit soll es sich um eine neue Version des bekannten Android-Schädlings DroidKungFu handeln. Der digitale Schädling soll es auf jene Smartphone-Nutzer abgesehen haben, welche sich auf ihrem Mobilgerät Root-Rechte verschafft haben. Es sollen bereits über 100 infizierte Dateien registriert worden sein.

Die Schadsoftware wird offenbar mit einigen Apps auf das Gerät geladen, welche Root-Rechte einfordern. Sobald der ahnungslose Nutzer der Anfrage zustimmt, lädt sich dieser den Schädling auf sein Handy. DKFBootKit soll sich fest in den Startprozess des Mobiltelefons integrieren. Ist ein Smartphone mit der Malware infiziert startet diese eine Bot-Komponente.

Offenbar nimmt DKFBootKit Kontakt mit diversen Kommandoservern auf und warte auf weitere Befehle. Die Schadsoftware soll nur schwer auf infizierten Geräten zu finden sein. Berichten zufolge sollen unter anderen Tools mit dem digitalen Schädling infiziert sein, welche zum Spiele freischalten genutzt werden.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
free Yahoo Anti Virus
AVG Anti Virus