THEMEN

Social Engineering weiter eine Bedrohung
Veröffentlicht am Mittwoch, 26.Oktober 2005 von Redaktion


Der aktuelle Analysebericht des dritten Quartals, der vom Senior Virus Analyst Alexander Gostev der Virenschutz-Firma Kaspersky Lab verfasst wurde, war dieser Zeitraum weiter stark von Social Engineering geprägt dass Cyberkriminelle nutzen um Trojaner und Würmer zu versenden.


Die Cyberkriminellen nutzten zur starken Verbreitung ihrer digitalen Störenfriede einige Katastrophen wie den Londoner U-Bahn Anschlag und die beiden Hurrikans Katrina und Rita.

Schon einen Tag nachdem der Hurrikan Katrina die Stadt New Orleans verwüstete, tauchten massenweise eMails auf die mit Betreffzeilen wie zum Beispiel „Hurricane-Videos“, „Vertrauliche Daten über die Opferzahl“ oder „Sofort-Erklärung des Präsidenten“ lockten. Wer auf den Anhang heruntergeladen hatte oder die in einigen Mails genannten Web-Adressen besuchte, infizierte seinen Rechner mit einen Trojaner und eventuell das Konto geplündert.

Die Experten von Kaspersky Lab empfehlen beim eMail-Empfang vorsichtig zu sein besonders wenn eMails um die Zahlung einer Spende bitten. Diese Mails sollten am besten sofort in den virtuellen Papierkorb befördert werden.

Die Studie von Alexander Gostev steht unter http://www.viruslist.com/de/analysis?pubid=172319465 zum nachlesen zur Verfügung.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Anti Virus Firewall
free Panda Anti Virus