THEMEN

Sony schliesst Spieler von Schwarzkopien aus dem PSN aus
Veröffentlicht am Freitag, 16.November 2012 von Redaktion


Sony ist offenbar aktuell damit beschäftigt unzählige PS3-Spieler aus seinem kostenlosen Online-Dienst PlayStation Network auszuschließen. Betroffen von der Maßnahme sollen Spieler sein, welche sich mittels eines Bootloader Zugang zu schwarzkopierten Spielen aus illegalen Kanälen verschafft haben. Dem dauerhaften Ausschluss aus dem PSN sollen Nutzer des Bootloaders entgehen können sofern die Schwarzkopien umgehend entfernt werden.



Nachdem vor geraumer Zeit ein PS3-Bootloader im Internet aufgetaucht ist mit welchem sich Schwarzkopien für die Spiele-Konsole von Sony aus illegalen Kanälen beziehen und auch nutzen lassen ist der japanische Elektronikkonzern nun offenbar damit beschäftigt alle Spieler aus seinem kostenlosen Online-Dienst PlayStation Network / PSN auszuschließen welche den Bootloader für illegale Zwecke nutzen.

Für alle Spieler, welche derartige schwarz kopierte Spiele aus illegalen Kanälen online spielen müssen nun damit rechnen, dass sie aus Sonys kostenlosen Online-Dienst PlayStation Network für immer ausgeschlossen werden. Laut der Geschäftsbedingungen ist die Nutzung von Schwarzkopien verboten, worauf der Elektrokonzern bei der aktuellen Aktion auch hinweisen soll.

Sobald Sony nachweisen kann, dass auf einer PlayStation 3 illegal kopierte Spiele genutzt werden, so wird die Konsole für immer aus dem PSN ausgeschlossen. Nach dem Ausschluss kann der Spieler an keinem Multiplayer-Turnier mehr teilnehmen und auch die anderen Funktionen des Dienstes sind für ihn nicht mehre erreichbar.

Aktuell sollen Nutzer des Bootloaders dem Ausschluss aus dem PSN noch entgehen können sofern die Schwarzkopien umgehend entfernt werden. Es wurden jedoch bereits erste Zweifel laut ob diese Maßnahme von Sony die Nutzer von Schwarzkopien wirklich von der Nutzung der beliebten Konsole fernhalten könne oder aber ob dieser Ausschluss mit einer erneuten Manipulation rückgängig gemacht werden kann.

Vorgeblich sollen Hacker bereits im Besitz von Datenbanken sein, welche die Konsolen auf den Servern des japanischen Unternehmens identifizieren können.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
ClearProg
ashampoo