THEMEN

Sophos: Weniger Rechner durch Viren infiziert
Veröffentlicht am Samstag, 03.September 2005 von Redaktion


Nach Angaben der Virenschutz-Firma Sophos wurden im August aufgrund der Urlaubszeit weniger Rechner infiziert. Zudem stellte Sophos rund 1626 neue Viren fest und der Mytob-Wurm nimmt einen Anteil von 54 % am gesamten Viren-Aufkommen ein.


“Der Rückgang ist weniger ein Zeichen dafür, dass Virenschreiber damit aufhören, Rechner zu attackieren. Der Grund liegt vielmehr darin, dass der August eine beliebte Urlaubszeit ist. Während sich also zahlreiche User am Strand erholen, sind ihre Rechner außer Betrieb und daher logischerweise auch immun gegen mögliche Infektionen.", sagte Christoph Hardy, der Sicherheitsberater bei Sophos in Bezug auf die Urlaubszeit im August und den dadurch weniger infizierten Rechnern.

"Zwar verbreiten sich Mytob und Zotob unterschiedlich, der Quellcode der beiden Schadprogramme ist allerdings sehr ähnlich. Auch der Deckname des diese Woche verhafteten Zotob-Autors, Diabl0, erschien in mehr als zwanzig Mytob-Varianten. Dies lässt vermuten, dass die Würmer vom selben Urheber stammen. Eins ist sicher: Mytob verursacht noch immer Chaos in Unternehmen, die ihren Virenschutz nicht aktualisiert und auf die Installation der neuesten Patches gegen Sicherheitslücken in ihrer Software verzichtet haben.", so Hardy weiter.

Damit die eigenen Computersysteme nicht infiziert werden, empfiehlt Sophos besonders Unternehmen in ihren eMail-Gateways Richtlinien einzurichten, welche nicht gewünschte Datei-Anhänge blockiert und außerdem sollte die Firewall stets aktiviert und die Virenschutz-Software auf den aktuellsten Stand sein.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Linux Anti Virus
Panda Anti Virus gratis