THEMEN

Spam-Adressen werden meistens im Internet gesammelt
Veröffentlicht am Donnerstag, 03.März 2005 von Redaktion


Laut der aktuellen Ausgabe der PC Professionell (Heft 3/2005) werden eMail-Adressen durch Spam-Versender vorwiegend im Internet gesammelt.


Die Spamversender benutzen sogenannte Harvester-Programme, um damit Webseiten nach eMail-Adressen zu sammeln und das Usenet, Newsletter und Diskussionsforen sind weitere Bezugsquellen.

Das Magazin rät Webmastern ihre Mailadresse als Grafik statt Text auf der eigenen Webseite zu veröffentlichen, weil Harvester nicht in der Lage sind Grafiken zu lesen und für Newsgroups sollten Anwender stets eine gesonderte Mailadresse nutzen.

Weiter wird geraten keine Links in Werbe-Mails anzuklicken und es sollte auch nicht auf Spam-Mails geantwortet werden. Ebenso sollte das Mailprogramm so eingestellt werden dass es keine Bilder aus dem Netz nachlädt.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Anti Virus update
AVG Anti Virus