THEMEN

Spam Angriffe auf soziale Netzwerke legen zu
Veröffentlicht am Dienstag, 10.Juni 2008 von Redaktion


Nach einer aktuellen Studie der IT-Sicherheitsfirma Cloudmark, die von Harris Interactive durchgeführt wurde, steigen die Spam-Angriffe auf soziale Netzwerke rapide an. In den vergangenen zwölf Monaten haben nach den Ergebnissen bedenkliche 83 Prozent der User nervige Spam-Mails in Form von vermeintlichen Einladungen von Freunden, Postings oder Nachrichten bekommen. Dabei handelte es sich wie bei den normalen Spam-Mails um unerwünschte Produktinformationen und es wurden Versuche gestartet, auf eine Phishing-Seite oder eine Webseite mit Malware zu locken. Rund 80 Prozent der Anwender machen sich schon Gedanken über Spam-, Phishing-, und Virenangriffe auf ihre Benutzerkonten.



Von den Befragten verzeichneten 37 Prozent im vergangenen halben Jahr einen Anstieg nicht gewünschter Nachrichten und bei 17 Prozent nahmen diese Meldungen sogar in einem erheblichen Maße zu. Durchschnittlich erhielten die Nutzer in den letzten zwölf Monaten rund 64 Spam-Einladungen. Die beiden Social-Communitys Facebook und Myspace zählen laut Forrester Research bereits 60 bzw. 110 Millionen aktive User.

Die Betreiber der sozialen Netzwerke müssen auf die steigende Gefahr des Spam und Phishing reagieren, denn sonst würden sie laut Jamie de Guerre, CTO von Cloudmark, bei der Nutzung und Umsatz möglicherweise Rückgänge hinnehmen.

„Die Nutzer wiederum sollten dieselben Vorsichtsmaßnahmen treffen, die sie auch für andere Formen der Online-Kommunikation angenommen haben, wie zum Beispiel nie auf unerwünschte Nachrichten antworten und niemals persönliche Informationen in ihren Profilen publizieren, die zu Identitätsdiebstahl führen könnten“, empfiehlt Jamie de Guerre in Bezug auf Spam und Phishing.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Trend Anti Virus
Panda Security