THEMEN

Spam-Mails legen weiter zu
Veröffentlicht am Freitag, 28.September 2007 von Redaktion


Nach einem aktuellen Bericht der Virenschutz Firma MessageLabs legte die Zahl der Spam-Mails in den letzten sechs Monaten zehnfach zu. Dabei handelt es sich um Mails die gefahrvolle Links enthalten und zu einer Infizierung des Rechners führen können.



Während im ersten Quartal diesen Jahres nur 3,3 Prozent der Spam-Mails zu einer Infizierung eines Rechners mit einem Trojaner führten, verzehnfachte sich dieser Anteil zum Ende des zweiten Quartals auf beachtliche 35 Prozent. Bereits vom Mai auf Juni legte der Anteil auf 20,2 Prozent zu.

"Die Kriminellen wissen, dass die meisten Surfer unbekannte E-Mail-Anhänge nicht mehr aufmachen. Direkte Links in Mails ohne Anhängen sind dagegen für den Leser sehr interessant", erklärte Paul Wood der Sicherheitsexperte bei MessageLabs ist.

Jeder Anwender und jedes Unternehmen ist mittlerweile von den Spam-Mails betroffen die nicht nur nervig sind sondern auch Trojaner, Viren, Würmer oder Rootkits enthalten können. Zur eigenen Sicherheit sollte ein lernfähiger Spamfilter eingesetzt und Spam-Mails bereits auf den Mailserver gelöscht werden. Damit wird ein möglicher Datendiebstahl oder Infizierung des Rechners verhindert.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
beste Anti Virus Software
Bitdefender