THEMEN

Spieler von World of Warcraft im Visier von Hackern
Veröffentlicht am Donnerstag, 16.Januar 2014 von Redaktion


Online-Rollenspiele haben sich in den vergangenen Jahren zu einer beliebten Freizeitbeschäftigung entwickelt. So ist es nicht verwunderlich, dass auch die Cyberwelt immer wieder versucht Online-Rollenspiele für ihre betrügerischen Machenschaften zu missbrauchen. Aktuell haben die Betrüger offenbar die Spieler von „World of Warcraft“ im Visier und eine gefälschte, aber funktionierende Version des Curse-Clients in Umlauf gebracht.



Weltweit haben viele Internet-Nutzer den Computer in ihre Freizeit integriert und spielen beispielsweise Online-Rollenspiele. Wo immer Cyberkriminelle einen Vorteil für sich erhoffen werden die Betrüger aktiv.

So ist es nicht verwunderlich, dass auch Online-Rollenspiele respektive die Spieler immer wieder in das Visier von Angreifern geraten. Aktuell sind offenbar die „World of Warcraft“-Spieler Ziel eines niederträchtigen Angriffs. Berichten zufolge haben Hacker eine gefälschte, aber funktionierende Version des Curse-Clients in Umlauf gebracht.

Sobald das ahnungslose Opfer die gefälschte Add-On Version installiert hat beginnt der attackierte Computer die Zugangsdaten, Passwörter und die Nutzerdaten für den Blizzard-Authenticator an die Cyber-Kriminellen zu senden. Offenbar befindet sich die manipulierte Version des Clients auf einer gefälschten Curse-Webseite.

Bei entsprechender Suchmaschinen-Abfrage soll diese als eines der ersten Suchergebnisse angezeigt werden. Berichten zufolge soll die Seite von der echten Seite schwer zu unterscheiden sein. Betroffenen Spieler wird vom Verleger empfohlen den kompromittierten Client zu deinstallieren. Darüber hinaus sollten die Spieler mit einer aktuellen Version des Anti-Virus-Programms Malwarebytes die Festplatte ihres Systems überprüfen. Spieler, welche befürchten, dass sich Fremde unerlaubten Zugriff auf ihren Account verschafft haben wird empfohlen Kontakt mit dem Support aufzunehmen und einige Sicherheitsmaßnahmen durchzuführen.

Wir empfehlen allen Spieler, welche befürchten, dass sie in die Falle der Betrüger getappt sind ein neues Passwort für den Spiel-Account zu generieren. Falls das Passwort auch für andere Anwendungen genutzt wird, sollten auch hier neue Passwörter generiert werden.

Grundsätzlich gilt, jede Anwendung sollte ein eigenes Passwort erhalten, welches nicht zu kurz sein sollte und in regelmäßigen Abständen geändert wird. Ein Passwort sollte möglichst lang sein und aus Buchstaben, Ziffern und Sonderzeichen zusammengesetzt werden. Ein Passwort muss keinen Sinn ergeben, es sollte bestmöglich alle Daten vor unerlaubten Zugriff schützen.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Symantec Anti Virus Corporate Edition
Sophos Anti Virus