THEMEN

SplashData hat die unsichersten Passwoerter 2012 publiziert
Veröffentlicht am Donnerstag, 25.Oktober 2012 von Redaktion


Alle Jahre wieder werden von Experten die schlechtesten und somit unsichersten Passwörter veröffentlicht. Seit einigen Jahren tauchen Beispielweise immer wieder schlichte Aneinanderreihungen von Zahlen oder auch das Wort "Password“ auf den Listen der unsicheren Passwörter auf. In diesem Jahr sind laut SplashData welcome, jesus, ninja, mustang und password1 neu zu den meist genutzten unsicheren Passwörtern hinzugekommen.



In mehr oder weniger regelmäßigen Abständen wird darauf hingewiesen wie wichtig es ist sichere Passwörter zu wählen. In den vergangenen Jahren sind immer wieder simple Aneinanderreihungen von Zahlen auf den Listen der schlechtesten Passwörter aufgeführt worden. Diese Zahlenkombinationen erwiesen sich jedoch immer wieder als unsicher und landeten daher auf den Listen der unsicheren Passwörter.

Auch die Wörter "passwort“ oder qwertz werden beispielsweise seit einigen Jahren von vielen Usern als Passwort genutzt. Auf der nun von SplashData veröffentlichten Liste wurden in diesem Jahr unter den 25 schlechtesten Passwörtern auch welcome, jesus, ninja, mustang sowie auch password1 gelistet. Alle auf der Liste aufgeführten Passwörter machen auf Listen für geknackte Accounts in Hacker-Foren die Runde.

Es ist kein Geheimnis, dass das Passwort welches auf Position 1 gelistet ist das unsicherste Passwort ist, da es am häufigsten genutzt wird. Ein Passwort muss keinen Sinn ergeben, es soll vor Datendiebstahl schützen. Passwörter und Geheimzahlen sind die virtuellen Schlüssel zu unterschiedlichen Internet-Anwendungen.

Jedes Passwort sollte lediglich für eine Anwendung genutzt werden. Wer seine Daten bestmöglich vor Diebstahl schützen möchte sollte ein schwer zu erratendes Passwort wählen, welches sich aus mindestens 10 Zeichen zusammensetzt. Ein schwer zu erratendes Passwort sollte sich aus einer Kombination aus Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen zusammensetzen, in keinem Wörterbuch zu finden sein und regelmäßig erneuert werden.

Nicht nur für vergessliche User bieten sich Passwort-Manager an. In den Programmen werden alle Passwörter gespeichert und es muss sich lediglich ein sogenanntes Master-Passwort gemerkt werden.


Links zum Thema:



letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Etrust Anti Virus
Agnitum