THEMEN

Spyware Baukasten im Netz aufgetaucht
Veröffentlicht am Mittwoch, 29.März 2006 von Redaktion


Das Virenschutzunternehmen Sophos hat im Netz auf einer russischen Webseite einen Spyware-Baukasten entdeckt der für 20 US-Dollar zum Verkauf angeboten wurde.


Der Spyware-Baukasten mit dem Namen WebAttacker beinhaltet Scripte womit die Infizierungszeit von Rechnern verkürzt und der Spam-Versand vereinfacht wird.

Mit dem Spyware-Baukasten wurden nach Angaben von Sophos einige Spam-Angriffe erstellt die aktuelle Themen wie die Vogelgrippe behandelten und anschließend entsprechende Spam-Mails verschickten. Aufgrund des Spyware-Baukastens empfiehlt Sophos allen Surfern fremde Mails von unbekannten Absendern nicht zu öffnen damit die eigenen Daten vor Cyberkriminellen sicher sind.

Im World Wide Web verdienen die Cyberkriminellen mit Spyware, Phishing, Würmern und anderen Techniken mittlerweile Milliarden Euro auf Kosten der Surfer. Auf dem Rechner installierte Virenschutzsoftware und Firewall sollte immer aktiv sein und aktualisiert werden, um solchen Gefahren vorzubeugen.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Internet Security Online Backup
uninstall Norton Anti Virus