THEMEN

Spyware Firma Direct Revenue verklagt
Veröffentlicht am Mittwoch, 05.April 2006 von Redaktion


Das amerikanische Spyware-Unternehmen Direct Revenue ist vom New Yorker Generalstaatsanwalt Eliot Spitzer verklagt worden, weil die Firma Spyware verbreitet und unbemerkt PopUp-Programme auf zahlreichen Computern installiert haben soll.


Mit einem Gerichtsbeschluss will der Generalstaatsanwalt erreichen dass Direct Revenue es untersagt wird, Spyware auf Computern zu installieren und es soll eine Werbeauslieferung bei schon installierten Spyware-Programmen verboten werden.

Nach einer Einschätzung des Generalstaatsanwalts Eliot Spitzer schadet die Spy-, und Adware den Verbrauchern und Wirtschaft. Aus diesem Grund wird er weiter massiv gegen diese Methoden vorgehen und erreichte im Jahre 2005 eine außergerichtliche Vereinbarung mit der Adware-Firma Intermix Media.

Die Spyware von Direct Revenue kann auf Computern nur schwer gefunden und gelöscht werden denn selbst Spyware die entfernt wurde, installierte sich erneut auf den Rechnern einiger Anwender.

Der Chef von Direct Revenue, Joshua Abram und das Management sollen ebenfalls rechtlich belangt und eine Wiedergutmachung erreicht werden.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Stinger Anti Virus
Agnitum