THEMEN

Spyware koennte Service Pack 2 einfrieren
Veröffentlicht am Samstag, 04.September 2004 von Redaktion


Das Update Service Pack 2 für das Betriebssystem MS Windows XP soll vor Viren, Würmern sowie Spyware schützen. Ist bereits eine Spyware vor der Installation des Updates auf dem Rechner unterwegs, könnte dies den Rechner während der Installationsvorgang einfrieren, teilte Microsoft mit.


Der Konzern Microsoft rät vor der Installation des Service Pack 2 den Rechner mit geeigneter Software auf eventuelle Spyware zu kontrollieren, welche diese auch entfernen kann.

Mit der Software Spybot Search & Destroy die man unter http://www.spybot.info/de/index.html herunterladen kann, ist eine sehr effektive Entfernung von möglicher Spyware möglich.

Ob andere Programme aktualisiert werden müssen, wird ebenfalls empfohlen denn sonst könnte es zu Verträglichkeitsproblemen zwischen dem Service Pack 2 und dem zu aktualisierten Programm kommen.

Nach Unternehmensangaben haben bis jetzt weniger als 10 Millionen Nutzer das Service Pack 2 heruntergeladen obwohl weltweit rund 260 Millionen Exemplare des Betriebssystems MS Windows XP verkauft worden sind.




letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
claviscom
Norton Anti Virus 2007