THEMEN

Storm Wurm im Netz unterwegs
Veröffentlicht am Mittwoch, 08.August 2007 von Redaktion


Der gefährliche Storm Wurm der bereits seit Januar im Netz unterwegs ist, hat nach Angaben von Sicherheitsexperten bereits 1,7 Millionen Rechner infiziert und nutzt diese anschließend zur weiteren Verbreitung. Zur seiner weiteren Verbreitung verschickt er sich dann mit eMails und digitalen Glückwunschkarten. Außerdem trägt sich der Wurm mittlerweile in Blogs ein und nutzt PDF-Dateien als Versteck.



Der Sturm-Wurm hat seinen Namen von dem Orkan Kyrill der am 18.01.2007 durch ganz Deutschland fegte und Millionen Bäume sowohl im Sauerland als auch Hochsauerland, Hessen, Ostwestfalen und Bayern zerstörte. Zwar verursachte der virtuelle Störenfried bislang nur geringe Schäden allerdings vermuten Sicherheitsexperten dass die infizierten Rechner für einen Großangriff genutzt werden sollen.

Der Angriff soll mit massenweise verschickten Spam-Mails erfolgen und das Angriffsziel schachmatt setzen. Der Wurm dient nach aktuellen Einschätzungen nicht dazu Bankdaten zu stehlen. Zur eigenen Sicherheit sollte ein Spamfilter eingesetzt, die Virenschutzsoftware als auch Firewall ständig aktiviert als auch regelmäßig aktualisiert werden.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Stinger Anti Virus
Symantec