THEMEN

Studie: Starke Zunahme von Phishing-Angriffen
Veröffentlicht am Freitag, 11.Februar 2005 von Redaktion


Nach einer aktuellen Studie des Sicherheitsunternehmens McAfee betrug die Zahl der Phishing-Angriffe im Januar 2004 erst 176 und stieg im November laut der Anti-Phishing Working Group bereits auf über 1500.


In der Studie heißt es weiter, dass zunehmend organisierte Kriminelle Viren, Spam, DoS-Angriffe und Phishing einsetzen, um damit sowohl Geld zu erpressen als auch Konkurrenten zu kontrollieren.

Es werden auch im steigenden Maße sogenannte Botnets von Hackern zum Einsatz gebracht, dass sind übernommene Rechner (Zombies) welche zu einem Netz zusammengeschlossen werden, um damit DoS-Angriffe zu starten oder Spam mit massiven Datenmengen zu verschicken.

Mit dieser kriminellen Methode seien bereits Wettbüros, Online-Casinos und im Netz präsente Unternehmen erpresst worden.

Dann werden von den organisierten Kriminellen laut der Studie auch sogenannte Script Kiddies dazu benutzt um zum Beispiel eine Phishing-Attacke erfolgreich durchführen zu können.

Die Studie rät Anwendern sorgsam mit ihren persönlichen Daten wie Passwörtern umzugehen und sollten wachsam zu sein.






letzten News

  So schützt man sich wirksam vor DDoS-Attacken wenn der Server den Dienst versagt
  Schaedlinge im Netz So wird trotzdem sicher gesurft
  Gefahren aus dem Internet erkennen und vorbeugen
  Navigationsgeraete werden zunehmend von Smartphone und Tablet PC abgeloest
  Panda Cloud Fusion bietet ganzheitliche IT Security

Kommentar:
Kommentare werden erst geprüft und dann freigeschaltet.

erlaubter HTML Code:
<b> <i> <em> <br> <strong> <blockquote> <tt> <li> <ol> <ul>
Security Code Security Code
  VIREN TICKER
weitere Informationen:
Anti Virus free Trial
Kaspersky